Vegan MoFo Day 1 – Chocolate birthday cake (GF) | Schoko-Geburtstagskuchen (GF)

Chocolate birthday cake Chocolate birthday cake Chocolate birthday cake Chocolate birthday cake chocolate syrup chocolate syrupchocolate syrup

[deutsche Version]

Welcome everyone, to the fabulous… wonderful… amazing…  Vegan Month of Food 2013! Drumroll glitter confetti fireworks🙂

vegan month of food

For everyone who doesn´t know what that is: for the whole of September 2013 bloggers all over the world will post every day (or every other day) about everything and anything vegan. Food, experiences, vegan finds while travelling, the best vegan burger in town, living with intolerances, vegan pets, 10 favourite things to do with tofu, tips and tricks for new vegans, etc etc etc.

What that means for this blog: basically I will do what I always do – which is post recipes that I either invented or tested. Additionally I will write about other things like what I found while travelling in France and Spain, me trying local foods (all vegan, of course), what I cook and eat over the day and other things I find worth sharing.

What that means for you: you can look forward to a new post every single day for the whole month of September 2013! Are you excited? I know I am🙂

(Also, am I the only one who first read vegan MoFo as motherf…? Not in a derogatory sense, more like badass. Anyway🙂 )

We were preparing lots of stuff for a birthday party. And I must admit I did feel like a badass when I was simultaneously making chickpea flatbread, chopping veggies for the salad, cooking millet, making the salad dressing, stir-frying carrots, and making the glaze for the chocolate birthday cake, all without burning, breaking or oversalting anything.

And the cake was soooo good. So so good. It may have been one of the best I have ever had.

So, without further ado… pictures!🙂 And the recipe below.

Chocolate birthday cake (GF)  – this recipe

  • 2 cups rice flour
  • 1/2 cup cocoa powder
  • 2 1/2 Tbsp cornstarch
  • 1/2 tsp xanthan gum
  • 1 1/2 tsp baking soda
  • 3/4 tsp baking powder
  • 1 1/3 cups sugar
  • 1/2 tsp sea salt
  • 1 3/4 cups rice milk
  • 2 Tbsp white vinegar
  • scraped inside of one vanilla bean
  • 1/4 cup oil (I used half and half olive oil and sesame oil)

Pre-heat your oven to 350°F (175°C) and grease a round cake pan. In a bowl mix together the wet ingredients. In another bowl sift together the dry ingredients. Pour the wet into the dry, stir to combine, but do not overmix. Pour into the prepared cake pan and bake for about 25-35minutes. Depending on your cake pan you might have to adjust the baking time. I baked mine for 50 minutes (in the last 15 mins I covered the cake with aluminium foil to prevent the top from burning). If in doubt, you can always check with a toothpick, or go with your instincts.

And that´s it. Let it sit in the pan for about 10-15 minutes, then carefully take it out and let cool completely before frosting (optional, but recommended^^).

Easy Chocolate Frosting (GF) – this recipe

  • 1 cup sugar
  • 6 tablespoons cornstarch
  • 4 tablespoons cocoa
  • 1/2 teaspoon salt
  • 2 tablespoons oil
  • 1 cup water
  • 1/2 teaspoon vanilla

(instructions) Mix sugar, cornstarch, salt, and cocoa in a medium sauce pan. Whisk in the water. Heat over medium until it gets thick and starts to boil. Boil for 1-2 minutes. (Make sure you don’t boil too long, or it will set like taffy.) Remove from heat and stir in oil and vanilla. Cool and spread on cooled cake.

I followed the instructions, but doubled the amount and cooked it a little longer, because it felt too liquidy (and it was quite runny in the end, but so tasty, that nobody cared^^). With the leftover glaze I also made a great “hot chocolate”, which was just rice milk, and a tablespoon of the frosting, stirred until combined. Yum.

_______________________________

Willkommen zum sagenhaften… wundervollen… unglaublichen… Vegan Month of Food 2013 (veganer Monat des Essens)! Trommelwirbel Glitzer Konfetti Feuerwerk🙂

400x84_r2

Wer nicht weiß, was  das ist: den ganzen September lang werden Blogger aus der ganzen Welt jeden Tag über alles Vegane posten, was sie möchten. Essen, Erfahrungen, Produkte während des Reisens, der beste vegane Burger in der Stadt, Leben mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten, vegane Haustiere, 10 Dinge die man mit Tofu machen kann, Tips und Tricks für Neu-Veganer, etc etc etc

Für diesen Blog bedeutet das: ich werde das tun, was ich immer tue – ich poste Rezepte, die ich teste, oder mir ausdenke. Außerdem werde ich auch über andere Sachen schreiben, wie z.B. was ich während des Reisens in Frankreich und Spanien gefunden habe, probieren von traditionellen Sachen (natürlich vegan), was ich über den Tag koche und esse, und andere Dinge, die ich interessant finde.

Für euch bedeutet das: ihr könnt euch den ganzen September lang jeden Tag über einen neuen Post freuen! Freut ihr euch schon? Ich tue es jedenfalls🙂

(Achso, bin ich eigentlich die einzige, die vegan MoFo 2013 zuerst als motherf… gelesen hat? Nicht abwertend, eher im guten Sinne gemeint. Naja jedenfalls🙂 )

Wir bereiteten das Essen für eine Geburtstagsfeier vor. Und ich muss zugeben, dass ich mir ziemlich cool vorkam als ich gleichzeitig Kichererbsen-Fladenbrot machte, Gemüse für den Salat schnippelte, Hirse kochte, ein Salatdressing zubereitete, Möhren briet, und die Glasur für den Schokoladen-Kuchen machte, ohne dass etwas anbrannte, kaputtging oder übersalzen wurde.

Und der Kuchen war sooo lecker. So gut. Möglicherweise einer der Besten, die ich je hatte. Und nun, ohne weitere Umstände… das Rezept🙂

Schokoladen-Geburtstagskuchen (GF) – dieses Rezept

  • 2 cups Reismehl
  • 1/2 cup Kakaopulver
  • 2 1/2 EL Stärke
  • 1/2 TL Xanthan
  • 1 1/2 TL Natron
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1 1/3 cups Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 3/4 cups Reismilch
  • 2 EL Essig
  • eine Vanilleschote, geöffnet und die Samen herausgeschabt
  • 1/4 cup Öl (ich habe 50/50 Olivenöl und Sesamöl verwendet)

Heize den Ofen auf 175°C (350°F) vor und fette eine runde Kuchenform ein. Verrühre in einer Schüssel die nassen Zutaten, und siebe/vermische die trockenen Zutaten in einer zweite Schüssel. Gib die nassen in die trockenen Zutaten und vermische alles, rühre aber nicht zuviel. Gib den Teig in die vorbereitete Kuchenform und backe  für 25-35 Minuten. Je nach verwendeter Kuchenform variiert die Backzeit. Ich habe meinen Kuchen für 50 Minuten gebacken (und in den letzten 15 Minuten mit Alufolie abgedeckt, damit die Öberfläche nicht verbrennt). Wenn du dir nicht sicher bist, mach die Stäbchenprobe, oder verlasse dich auf dein Gefühl.

Und das wars. Lass den Kuchen für 10-15 Minuten in der Form, dann nimm ihn vorsichtig heraus und lass ihn auf einem Gitter abkühlen, bevor du ihn glasierst (optional, aber empfohlen^^)

Einfache Schokoglasur (GF) – dieses Rezept

  • 1 cup Zucker
  • 6 EL Stärke
  • 4 EL Kakao
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Öl
  • 1 cup Wasser
  • 1/2 TL Vanille

(Anleitung) Vermische Zucker, Stärke, Salz und Kakaopulver in einem Topf. Gib das Wasser hinzu und verrühre alles mit einem Schneebesen. Erhitze unter Rühren, bis es andickt und zu kochen anfängt. (Aber nicht zu lange kochen, sonst wird es zu fest). Nimm den Topf von der Herdplatte und gib Vanille und Öl hinzu. Lass die Glasur abkühlen, und verstreiche sie dann auf dem Kuchen.

Ich hielt mich an die Anleitung, aber verdoppelte die Menge und ließ es etwas länger kochen, weil es zu flüssig schien (und es wurde auch etwas zu flüssig, aber so lecker, dass es niemanden störte^^). Mit der übriggebliebenen Glasur kann man gut “heiße Schokolade” machen: vermische eine Tasse Reismilch mit einem Esslöffel Glasur und verrühre alles. Lecker.

8 thoughts on “Vegan MoFo Day 1 – Chocolate birthday cake (GF) | Schoko-Geburtstagskuchen (GF)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s